Zurück

Kammermusik im Schloss

Zwei Flöten und Violoncello: Alexander Käberich, Arndt Jubal Mehring, Max Gundermann

Die Reihe “Kammermusik im Schloss” widmet sich in diesem Konzert der seltenen Besetzung mit zwei Querflöten und Violoncello. Im Zentrum stehen die sogenannten „Londoner Trios“ von Joseph Haydn, die er zu seiner späten Londoner Zeit für diese Originalbesetzung komponiert hat. Die Triosonate G-Dur von Johann Joachim Quantz steht im Programm und zeitlich vor der Entstehung der „Londoner Trios“ und das Trio op. 87 von Ludwig van Beethoven nach Haydns Werken. Im Original für zwei Oboen und Englischhorn komponiert, erklingt hier eine eigens für diesen Abend eingerichtete Fassung für zwei Querflöten und Violoncello. Das ausladende Werk entfaltet durch seine Virtuosität und seinen enormen Melodiereichtum in der Kombination aus Bläsern und Streicher eine orchestrale Anmutung, die in der Akustik der Schlosskapelle Bevern eine besondere Entfaltung findet.

Alexander Käberich (Flötist und Leiter der Musikschule Holzminden) verbinden viele musikalische Projekte und eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Arndt Jubal Mehring (Flötist und Leiter der Musikschule Bad Pyrmont). Über eine Konzertreihe in Bad Pyrmont haben sie Max Gundermann (Cellist und Orchestermanager des Detmolder Kammerorchester) kennengelernt. Durch ihn haben die beiden Flötisten ihre Duobesetzung ergänzen können. Entstanden ist ein Trio voller Spielfreude, musikalischer Neugier und dynamischer Spielweise.

Wann
04.12.2021, 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Schloss Bevern
http://schlossfreunde-bevern.de/pages/topics/1204-zauberhaftes.php