Großer Erfolg: Weiter zur Landesebene

Teilnehmende der Musikschule bei „Jugend musiziert“

Zum wiederholten Male haben Schülerinnen und Schüler der Musikschule Holzminden beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Der Regionalwettbewerb für Holzminden findet in Halmen statt und so war es am vergangenen Wochenende für viele ein Familienausflug, um diesen großartigen Tag gemeinsam zu erleben. Denn das war er.

Mit ersten und zweiten Preisen kehrten die jungen Musikerinnen und Musiker glücklich und um wichtige Erfahrungen reicher nach Holzminden zurück. „Jugend musiziert“ bietet Kindern und Jugendlichen eine hervorragende Möglichkeit, sich einer Jury zu stellen und intensiv vorzubereiten. Wie so oft, ist der Weg das Ziel – aber hier zähl auch die Tagesform. Dean Müller (Unterricht bei Dankward Pillmann) erzielte in der Kategorie „Jumu Regional“ mit der E-Gitarre in der Altersgruppe IV einen 2. Preis. Jan Henrik Konath (Unterricht bei Yong Yon Hwang) hat in dieser Kategorie in der Altersgruppe Ib am Drum-Set einen 1. Preis mit 24 von 25 erreichbaren Punkten erhalten. Eine Weiterleitung auf den Landeswettbewerb ist bei „Jumu Regional“ nicht vorgesehen.

Als Klavier-Duo haben sich die Schwestern Oleksandra und Yuliia Shynkarova (Unterricht bei Natalia Adolph) mit einem vielseitigen Programm in der Altersgruppe II präsentiert. Eine begeisterte Jury hat auch hier einen 1. Preis mit 24 Punkten vergeben und beide auf den Landeswettbewerb weitergeleitet. In der Musikhochschule Hannover gibt es Anfang März nun die Begegnung mit weiteren Preisträgern aus ganz Niedersachsen.

Glückwunsch an alle Teilnehmenden und ihre Lehrkräfte!