Tuten & Blasen / Wir feiern Musik

Vom 24. bis zum 26. September 2021 fand das Festival "Tuten & Blasen" in Holzminden statt!

 

Im Rahmen von NEUSTART KULTUR und dem neuen Förderprogramm IMPULS wird die Amateurmusik in ländlichen Räumen unterstützt. Das feiern wir mit Musik! Musizieren, Zuhören, Lernen, Staunen, Freuen und Spaß haben.

Endlich wird das eigenen Musizieren wieder zum Gemeinschaftserlebnis!

Hier kannst du dich über unsere Festtage informieren, dich anmelden und die Vorfreude entwickeln.

Ausstellung:

Mit dem "Haus der Musik" aus Detmold haben wir einen starken Partner an unserer Seite. Instrumente, Noten, Einblicke in die Arbeit der Werkstatt und viel Information erwarten dich am Ausstellungsstand im Foyer der Stadthalle. (Samstag ab 10 Uhr)

Workshops:

Wir haben ein umfangreiches und wirklich vielseitiges Programm zusammengestellt. Hier findest du Antworten auf die schon immer gestellten Fragen, viel Anregung für dein eigenes Spiel und die Vorbereitung auf das gemeinsame Abschlusskonzert. Zeitplan... 

Dozentinnen und Dozenten:

Handverlesen ist die Auswahl unserer Impulsgeber. Wir freuen uns auf geballte Power in Holzminden!

Konzerte:

Zum Feiern gehört die Party. Zwei tolle Bands mit ganz unterschiedlichen Stilen machen Lust auf Mehr. Die Dozentinnen und Dozenten stehen selber auf der Bühne. Die Konzerte werden parallel als Live-Stream auf dieser Seite gesendet. So sind wir auf der sicheren Seite, falls die Zuschauerzahl Coronabedingt begrenzt werden sollte.

Anmeldung / Preise:

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Die Teilnahme am gesamten Festival kostet pro Person 25,- € (bei Teilnahme einer Gruppe ermäßigt: Pro Person 15,- €) inkl. der Tickets für die Konzertbesuche und der Möglichkeit an den Workshops teilzunehmen. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist erforderlich, die Auswahl der Workshops erfolgt direkt vor Ort.

Konzertkarten für externe Besucher gibt es im Vorverkauf beim Stadtmarketing Holzminden oder in der Musikschule Holzminden. Beim Kauf der Karten müssen die Kontaktdaten hinterlegt werden. Die Karten sind nummeriert und nicht übertragbar.

Für alle Veranstaltungsteile gelten Hygienevorschriften und die 3G-Regel.


Konzerte

tiefblau

  • Freitag, 24. September, 19:30 Uhr
  • Stadthalle Holzminden

tiefblau spielt Soul, Pop und Funk auf Deutsch. Immer handgemacht, immer ausgeklügelt und hochkarätig, geht ihre Musik in Herz und Verstand. Ein grandioser Sänger und geballte Bläsersätze lassen die Beine nicht still stehen, wenn diese neunköpfige Vollblutband aufdreht. Tanzgarantie!

https://www.tiefblau-musik.de/

Di Grine Kuzine

  • Samstag, 25. September, 19:30 Uhr
  • Stadthalle Holzminden

Di Grine Kuzine ist ein Urgestein der BalkanBrass- und Klezmer-Szene. Ihr Motto „Eastern Roots - Western Beats“ wird seit über 20 Jahren weiterentwickelt. Ihr Stil, das sind nicht nur die Grooves, die oft Anleihen aus Latinmusik sind, sondern auch die strengen und raffinierten Arrangements, die die Musik der KUZINE in hochklassige Musik verwandelt. Alles selbst gemacht, alles selbst geklaut und alles echt eigen. Charmante Wucht, original adaptiert und innovativ tradiert. Musik, tief aus dem Herzen Europas. Ein vielsprachiges Taschenorchester mit Wurzeln. Mit Flügeln. Mit Herz. Mit Seele. Und mit Berliner Schnauze, wenn es denn sein muß.

https://www.kuzine.de/

Abschlusskonzert

  • Sonntag, 26. September, 16:30 Uhr
  • Stadthalle Holzminden

Teilnehmende Bands geben Kostproben und die in den Workshops erarbeiteten Stücke werden auf die Bühne der Stadthalle gebracht. Das Motto „Wir feiern Musik“ wird nach drei ereignisreichen Tagen zusammengefasst und auf den Weg zur weiteren Entwicklung geschickt. 


Dozentinnen und Dozenten mit ihren Workshops

Marco Frohn, Drums (Berlin)

Mit Können, Kreatiivität und Erfahrung baut Marco Frohn das GrooveFundament, dass so wichtig ist und für das er von seinen KollegInnen und Fans und SchülerInnen so geschätzt wird. Mit ihm ist Rhythmus im Haus.

  • Rhythmische Konzepte. Verstehe den Groove! (Sa., 10:00 - 11:30 Uhr)
  • Das Rückgrat der Band. Training für die Rhythmusgruppe! (Sa., 12:00 - 13:30 Uhr)

Steffen Zimmer, Trompete (Berlin)

Der so gefragte wie virtuose Trompeter Steffen Zimmer hat sich in den letzten Jahren als Tour- und Studiomusiker einen einzigartigen Ruf erspielt. Die „Trompete Berlins“ spielt europaweit und ist auf Platten von The Bosshoss, Seed, Gentleman uvm. zu hören.

  • Am Anfang war der Ansatz. Forschungsgruppe Blech. (Sa., 14:30 - 16.00 Uhr)
  • Satzprobe Blechbläser (Sa., 16:30 - 18:00 Uhr)

Kerstin Röhn, Saxophon/Klarinette/Flöte (Kassel)

Kerstin Röhn ist eine wahre Tausendsassarin. Die Multiinstrumentalistin und Komponistin hat sich eine musikalische Holzblas-Expertise erarbeitet die ihresgleichen sucht. Ob bei „Sistergold“, der UNI Kassel oder Workshops rund um die Welt, diese Frau hat Blättchen im Blut!

  • Der Swing. Mehr als eine Ära. Stil, Style und Stomp. (Sa., 12:00-13:30 Uhr)
  • Atmung, Intonation und Dynamik - Fragen, Antworten und Experimente. Für Holzbläser (Sa., 14:30-16:00 Uhr)
  • Satzprobe Holzbläser (Sa., 16:30 - 18:00 Uhr)

Mathias Hochmuth, Posaune (Leipzig)

Der Posaunist, Komponist und Bandleader bringt Inspiration, Wissen und Leidenschaft zu Blechbläsern in ganz Deutschland. Sein Streben nach Sound ist Antrieb und Motivation mit seinen Bands zu wachsen und spielerisch weiter zu entwickeln.

  • Intonation und Sound. Das Blending im Blechsatz. (So., 10:00-12:00 Uhr)
  • Gesamtprobe (So., 12:30-14:30 Uhr)

Bastian Weiler, Saxophon/Klarinette (Holzminden)

Weit herum gekommen und in Holzminden gelandet, spielt Bastian Weiler als Musikpädagoge und Impulsgeber für kulturelle Veranstaltungen seine Erfahrung und Empathie für neue ästhetische Erlebnisse aus.

Als künstlerischer Leiter hat er die Inhalte des Festivals "Tuten & Blasen" zusammengestellt.

  • Improvisation. Wieso, weshalb und so! (So., 10:00-12:00 Uhr)

Alexander Käberich, Organisation

Zusammen mit Bastian Weiler hat Alexander Käberich das Festival "Tuten & Blasen" ins Leben gerufen. Als Leiter der Musikschule Holzminden ist ihm das gemeinsame Musizieren eine Herzensangelegenheit. Allen Festivalteilnehmerinnen und Teilnehmern steht er jederzeit mit einem offenen Ohr zu Seite. 


Workshops und ihre Inhalte (zum Aufklappen klicken)

Rhythmische Konzepte. Verstehe den Groove! (Marco Frohn)

Mindestens die Hälfte der Musik ist Rhythmus, Zeit sich die Sache anzuschauen. Von Lesen und Verstehen bis Fühlen und Spielen. Hier geht ihr mit Marco Frohn der Sache auf den Grund und am Ende findet ihr den Groove!

  • Samstag, 10:00 - 11:30 Uhr

Das Rückgrat der Band. Training für die Rhythmusgruppe! (Marco Frohn)

Nichts ist so entscheidend für den Erfolg einer Band wie der Zusammenhalt ihrer Rhythmusgruppe. Ob Schlagzeug, tiefes Blech, Klavier, Gitarre oder Bass – auf euch kommt es an. Marco Frohn verbindet euer Spiel und plötzlich ist nichts mehr unmöglich!

In diesem Workshop werden auch die Stücke für das Abschlusskonzert vorbereitet. Die Noten werden zur Vorbereitung mit der Anmeldebestätigung zur Verfügung gestellt.

  • Samstag, 12:00 - 13:30 Uhr

Der Swing. Mehr als eine Ära. Stil, Style und Stomp. (Kerstin Röhn)

Swing: Was verbirgt sich hinter diesem Begriff der in aller Mund ist, aber den niemand so recht greifen kann? Hier lernt ihr stilistische Eigenarten kennen und das Wichtigste, Expertin Kerstin Röhn lehrt euch das Swingen!

  • Samstag 12:00 - 13:30 Uhr

Atmung, Intonation und Dynamik - Fragen, Antworten und Experimente. Für Holzbläser (Kerstin Röhn)

Sich die große Bandbreite an musikalischem Ausdrucksvermögen zugänglich zu machen, und durch sein Instrument gekonnt nach außen klingen zu lassen, ist unser aller Ziel. Oft sind es nicht komplexe Übungen die den Erfolg bringen, sondern solide Grundlagen und das Augenmerk an der richtigen Stelle. Kerstin Röhn führt die Holzbläser auf den Weg zu ihrem persönlichen Ausdruck.  

  • Samstag, 14:30 - 16:00 Uhr

Am Anfang war der Ansatz. Forschungsgruppe Blech. (Steffen Zimmer)

Nichts ist so wichtig  wie euer Ansatz. Ein ausdauerndes und präzises Spiel ist das Ziel, und den Weg erleichtern die Übungen, Tipps und Beispiele vom Profi Steffen Zimmer.  

  • Samstag, 14:30 - 16:00 Uhr

Blechbläser: Satzprobe (Steffen Zimmer)

Zur Vorbereitung der Gesamtprobe und des Abschlusskonzertes am Sonntag geht es in die Details für die Blechbläser. Die Noten werden zur Vorbereitung mit der Anmeldebestätigung zur Verfügung gestellt.

  • Samstag, 16:30 - 18:00 Uhr

Holzbläser: Satzprobe (Kerstin Röhn)

Zur Vorbereitung der Gesamtprobe und des Abschlusskonzertes am Sonntag geht es in die Details für die Holzbläser. Die Noten werden zur Vorbereitung mit der Anmeldebestätigung zur Verfügung gestellt.

  • Samstag, 16:30 - 18:00 Uhr

Intonation und Sound. Das Blending im Blechsatz. (Mathias Hochmuth)

Mit dem richtigen Verständnis und einer professionellen Herangehensweise erprobt ihr was den strahlenden Sound des Blechsatzes ausmacht und wie ihr ihn gemeinsam erreichen könnt. Mathias Hochmuth gestalten mit euch den Sound eures Lebens!

  • Sonntag, 10:00 - 12:00 Uhr

Improvistion. Wieso, weshalb und so! (Bastian Weiler)

Das freie Spiel, losgelöst von festgeschriebenen Noten und ganz aus dem Moment heraus. Nichts scheint selbstverständlicher und doch ist vielen der Zugang zu dieser grandiosen Erfahrung bisher verschlossen geblieben. Mit Bastian Weiler stoßt ihr Türen auf und entdeckt neue Wege zur Improvisation.

  • Sonntag, 10:00 - 12:00 Uhr

Gesamtprobe: Festivalorchester (Mathias Hochmuth)

Jetzt geht es ans Eingemachte! Der letzte Schliff für das Abschlusskonzert wird aufpoliert und die neuen Erfahrungen der Workshops eingebracht. Das Konzert beginnt um 16:30 Uhr.

  • Sonntag, 12:30 - 14:30 Uhr

Ausstellung: "Haus der Musik" Detmold

Noten

Im Verlauf des Tages ist es jederzeit möglich in einer kleinen Notenausstellung nach dem passenden Material für das eigene Instrument zu stöbern. Fachberatung inklusive!

Instrumente

Steht der Kauf eines neuen Instrumentes vor der Tür? Auch hierbei ist das „Haus der Musik“ die richtige Adresse in der Region.

 

Reparatur

Eine Klappe deckt nicht, die Mechanik klappert, der Zug klemmt. Für den kleinen Check des Instrumentes kann man sich direkt an diesem Tag an den Fachmann wenden. Umfangreiche Reparaturen sind natürlich nur in der Werkstatt in Detmold möglich.